Seite 2 von 195
#16 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von Ramses Weißmüller 19.07.2015 17:50

avatar

Danke Mädels oder Jungs,
es ging mir schlicht darum einen akustischen Moment, ähnlich einem visuellen Moment (Bild) schön zu benennen. Der Begriff Klangbild triffts am ehesten, aber ich dachte unsere schöne Sprache mit über 100.000 Wörtern hätte einen sinnlicheren Begriff hierfür.

#17 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von Spaceballs 19.07.2015 21:20

avatar

Was ich jetzt mal gerade wissen willl. Kraftwerk ist Kulturgut, das erhalten bleiben sollte.
Das Dumme ist nur, dass viele Handelsverträge und Anwaltskanzleien mit ihnen verbunden sind. Darf man die hier erwähnen, oder wird uns hier leistungs- und zolltechnisch schon im nächsten Atemzug die Hütte dicht gemacht?

#18 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von Spaceballs 19.07.2015 21:22

avatar

Zitat von Ramses Weißmüller im Beitrag #16
Danke Mädels oder Jungs,
es ging mir schlicht darum einen akustischen Moment, ähnlich einem visuellen Moment (Bild) schön zu benennen. Der Begriff Klangbild triffts am ehesten, aber ich dachte unsere schöne Sprache mit über 100.000 Wörtern hätte einen sinnlicheren Begriff hierfür.

In Musik (als Fach) gab es das Wort "Klangbeispiel". Wenn ich Musik (subjektiv gehört) scheiße fand, sie aber in der Welt historisch (objektiv zugestimmt) wichtig war, passte das dazu.

#19 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von zickzack 19.07.2015 21:55

avatar

Zitat von Spaceballs im Beitrag #17
Was ich jetzt mal gerade wissen willl. Kraftwerk ist Kulturgut, das erhalten bleiben sollte.
Das Dumme ist nur, dass viele Handelsverträge und Anwaltskanzleien mit ihnen verbunden sind. Darf man die hier erwähnen, oder wird uns hier leistungs- und zolltechnisch schon im nächsten Atemzug die Hütte dicht gemacht?


Du verwirrst mich gerade

#20 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von akri 19.07.2015 21:58

avatar

Zitat von Spaceballs im Beitrag #17
Was ich jetzt mal gerade wissen willl. Kraftwerk ist Kulturgut, das erhalten bleiben sollte.
Das Dumme ist nur, dass viele Handelsverträge und Anwaltskanzleien mit ihnen verbunden sind. Darf man die hier erwähnen, oder wird uns hier leistungs- und zolltechnisch schon im nächsten Atemzug die Hütte dicht gemacht?


Erwähnen darf man die schon...
... mit "Inhalten" egal welcher Art sollte man durchaus vorsichtiger sein.

ZickZack als Betreiber des Forums unterliegt der sog. Störerhaftung.

Ein "Störer" ist jemand, der zwar nicht Täter ist, aber mit seinem Handeln dazu beiträgt, dass Rechtsverletzungen geschehen. Bei Urheberrechts­verletzungen kann dies also zum Beispiel der Forumsbetreiber sein, falls im Forum Links zu eigentlich urheberrechtlich geschützten Dateien veröffentlicht werden.
Auch wenn ein Forumsbetreiber die Dateien nicht unbedingt selbst hochgeladen hat, so stellt er eben seine Plattform zur Verfügung, über die ein entsprechend illegaler Zugang gewährt würde. In diesem Sinne ist ZickZack mit dafür verantwortlich, was hier so geschieht.

Die Rechtslage ist etwas unsicher – einzelne Fälle werden vor Gericht entschieden. Hat man keine Urheberrechtsverletzung begangen, aber sein privates Forum dafür zur Verfügung gestellt, kann man eine Abmahnung erhalten und muss Abmahnkosten zahlen, aber zumeist keinen Schadensersatz. (BGH Az. I ZR 121/08).

Eine Haftungspflicht besteht jedoch nur, wenn der Forenbetreiber zumutbare Prüfungspflichten verletzt.
Die Prüfung muss technisch und wirtschaftlich zumutbar sein ...ein dehnbarer Begriff.
Generell besteht eine Prüfungspflicht bei Kenntnis der Rechtsverletzung.
Daher ist juristisch immer ein Einsatz von mehreren Moderatoren (zur Prüfung) hilfreich...

#21 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von zickzack 19.07.2015 22:08

avatar

Ach jetzt ist der Groschen gefallen. Danke

#22 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von Quork 19.07.2015 22:48

avatar

Gibt es zahlreiche Präzedenzfälle von Internetforen, in denen das Verlinken von eigentlich urheberrechtlich geschützten Inhalten zu Abmahnungen geführt hätte? Das müsste doch im Grunde auch der Tod einer Seite wie Facebook sein.

Und selbst würde ich gerne wissen:
Darf man sich guten Gewissens an Pferderennen erfreuen oder ist das wie Springreiten, wo die Tiere im Training total zerhauen werden?

#23 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von zickzack 19.07.2015 22:51

avatar

Zitat von akri im Beitrag #20

Daher ist juristisch immer ein Einsatz von mehreren Moderatoren (zur Prüfung) hilfreich...



Die kommen

#24 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von akri 19.07.2015 22:58

avatar

Zitat von zickzack im Beitrag #21
Ach jetzt ist der Groschen gefallen. Danke


Nun, in den dreizehn Jahren ME-Forum gab es eigentlich auch nie juristischen Ärger...
... allerdings haben wir hier wohl auch nicht die Rechtsabteilung vom Springer-Verlag hinter uns...

Etwas "Vorsicht" mit Postings vom Typ "hier mal das neue Album von xy" wäre also schon angebracht.
Ein kommerziell betriebenes Musikforum wie beim ME ist eben schon anders als ein privates...

Und Moderatoren wären nicht schlecht, weil dann immer eine Prüfung der Inhalte gerantiert wäre bzw.
der zumutbare Aufwand damit abgedeckt wäre (es muss gar nicht jedes Posting geprüft werden, aber
man sollte ggf. belegen können, dass jemand da ist, der überfhaup Inhalte prüft...)

#25 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von akri 19.07.2015 23:00

avatar

edit: Doppelpost

#26 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von MrMister7 19.07.2015 23:00

avatar

Richtig. Das sollte zügig gesichert sein, damit der ungetrübte Spaß hier dauerhaft bleiben kann.

#27 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von akri 19.07.2015 23:14

avatar

Natürlich wird vor allem der Verfasser / Poster selbst für die Inhalte haftbar gemacht.
Der Betreiber haftet aber auch, wenn er von den Inhalten Kenntnis hatte.

Eine Vorabprüfungspflicht gibt es nicht (es muss also nicht erst geprüft und dann freigeschaltet werden). Spätestens mit einer Beschwerde tritt aber die sog. Kenntniserlangung ein.
Juristisch betrachtet muss der Forenbetreiber, um nicht haftbar zu werden, innerhalb von 24 Stunden reagieren (aka z.B. anstößige oder illegale Inhalte entfernen lassen). (AZ 23 C 155/05). Wenn der Forenbetreiber fragwürdige Inhalte innerhalb von 24 Stunden entfernt, nachdem ihn eine Beschwerde erreicht hat, ist alles ok. Tut er dies nicht, kann er haftbar gemacht werden und es besteht Unterlassungsanspruch gegen ihn, sogar dann, wenn der eigentliche Autor des Beitrages belangt werden könnte (AZ VI ZR 101/06).

#28 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von LFB 20.07.2015 06:50

avatar

Spricht auf jeden Fall dafür, den MIB Bereich nichtöffentlich zu belassen, da sehe ich juristisch auch Fallstricke

#29 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von Olsen 20.07.2015 14:55

avatar

Zitat von Quork im Beitrag #22
Gibt es zahlreiche Präzedenzfälle von Internetforen, in denen das Verlinken von eigentlich urheberrechtlich geschützten Inhalten zu Abmahnungen geführt hätte? Das müsste doch im Grunde auch der Tod einer Seite wie Facebook sein.


Im Visions-Forum hatten wir mal den Fall, dass ein User abgemahnt wurde (und schließlich auch eine Strafe zahlen musste), weil er ein Foto von einer bekannten deutschen Künstlerin verwendet hatte. Ich glaube, für irgendein Spiel, ist aber lange her. Das ließ natürlich sofort die Frage aufkommen, was mit Bildern von Albumcovern ist, die man in Musikforen ja ständig verwendet. Visions steht da auf dem Standpunkt, dass Bilder von Amazon und Co. okay sind, von privaten Quellen nicht.

#30 RE: Der-Was-ich-schon-immer-wissen-wollte-Thread von beth 20.07.2015 21:08

avatar

Wie bekomme ich meine Nachbarn dazu, dass sie einen Sichtschutz aufstellen?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz