#1 fluppe von DucdeRichelieu 15.08.2021 18:33

avatar

Eingerahmt zwischen Eimsbütteler Chaussee und Max-Brauer-Allee liegt das fluppe-Heimatquartier.

Vier aus Hamburg die sich keiner ausdenken muss. Josef Endicott, Antoine Laval, Lars Brunkhorst und Christian Klindworth starten nach Ihrer Debüt-EP "Billstedt" nun auf meiner persönlichen Fest und Flauschig-Playlist ordentlich durch.

Direkt aus der SNB-Kompetenzschmiede und dem Vintage-Röhrenparadies von Gregor Hennig wurde hier die nächsten Indi-Reeperbahn-Klangperlen in Form gebracht.

Die neue deutsche "Blüte" gibt es ab dem
17.09.2021 über das feine Stadtlabel Chateau La La in jedem gut sortierten Plattenladen zu begutachten.

Und Vinyl kaufen macht nachweislich attraktiv, superschlank, gutaussehend und wunderschön mittellos.

Und wer sein Herz öffnet für DIY-Bildmaterial wird hier auch richtig fündig werden.

Hier fünf Beispiele für die ruppige Illusion
das der Hamburger Musikstempel Post-Punk mit deutschen Texten glücklich macht.


fluppe



fluppe - aals







fluppe - zwei schüsse alte kanzlei







fluppe - william christ superstar







fluppe - nikki swango







fluppe - scotland yard








Bis demnächst auch Live auf deiner Heimatbühne mit



fluppe

#2 RE: fluppe von miam 15.08.2021 19:58

avatar

Nicht unsympathisch, aber da steckt doch viel von dem drin, was es schon länger gibt.
Am intensivsten höre ich Bosse heraus.

#3 RE: fluppe von oasupp 20.08.2021 10:05

avatar

ich erkenne keinen mehrwert, das geht links rein und rechts raus.

#4 RE: fluppe von King Bronkowitz 20.08.2021 17:05

avatar

Musikalisch ist das ja ganz gefällig, aber textlich ist vor allem "Zwei Schüsse alte Kanzlei" eine Anhäufung schlecht gereimter Banalitäten.
Manchmal steckt ja auch in scheinbaren Banalitäten ein Sinn, der sich erst mit der Zeit erschließt, aber der Zug ist glaube ich an denen vorbeigefahren.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz