Seite 8 von 17
#106 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Lumich 31.10.2020 20:52

avatar

Ted Bundy - Falling For A Killer (2020)
5-teilige Doku über den Massenmörder Ted Bundy, der in den 70er-Jahren unzählige Frauen brutal vergewaltigt und ermordet hat. Dokus über schockierende Kriminalfälle wie dieser sind üblicherweise voyeuristischer Schmu. Diese Doku ist eine löbliche Ausnahme, denn hier geht es vornehmlich um die Menschen, deren Leben von Bundy beeinträchtigt bis zerstört wurden. Hier kommen vorwiegend Frauen zu Wort: seine Geliebte, seine Ziehtochter, ehemalige Arbeitgeber, überlebende Opfer, Angehörige von Opfern. Auf brutale Einzelheiten wird verzichtet, dafür darauf eingegangen, was die Morde mit den Menschen in der unmittelbaren Umgebung gemacht haben. Geht sehr unter die Haut und behandelt das Thema in wirklich angemessener Weise.

Gibt es z.Zt. ohne Aufpreis bei Prime zu sehen.

#107 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von gnathonemus 18.12.2020 23:54

avatar

Mapplethorpe: Look at the Pictures (2016)

nicht irritieren lassen. es handelt sich nicht um das biopic von 2018 dessen regisseurin und schauspieler in der beschreibung gelistet sind, sondern tatsächlich um einen rein dokumentarischen film, der keine wünsche offen lässt, wenn man in der kürze etwas über den künstler und sein leben erfahren will. erstaunlicherweise kommt patti smith kaum vor, stattdessen massenweise andere zeitzeugen aus verwandschaft, freundeskreis, seine lover und geschäftspartner. leider haben die nörgler auf prime recht: die synchro ist unterirdisch - weniger inhaltlich, sondern eher wegen der technischen umsetzung: o-ton und die darübergelegte übersetzung werden in etwa in der gleichen lautstärke abgespielt, so dass es einem schwerfällt, sich für eine der tonspuren zu entscheiden. und leider ist mal wieder keine ov verfügbar. das alte prime-problem ...

#108 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Johnny Ryall 19.12.2020 23:34

avatar

Zitat von gnathonemus im Beitrag #107
Mapplethorpe: Look at the Pictures (2016)

nicht irritieren lassen. es handelt sich nicht um das biopic von 2018 dessen regisseurin und schauspieler in der beschreibung gelistet sind, sondern tatsächlich um einen rein dokumentarischen film, der keine wünsche offen lässt, wenn man in der kürze etwas über den künstler und sein leben erfahren will. erstaunlicherweise kommt patti smith kaum vor, stattdessen massenweise andere zeitzeugen aus verwandschaft, freundeskreis, seine lover und geschäftspartner. leider haben die nörgler auf prime recht: die synchro ist unterirdisch - weniger inhaltlich, sondern eher wegen der technischen umsetzung: o-ton und die darübergelegte übersetzung werden in etwa in der gleichen lautstärke abgespielt, so dass es einem schwerfällt, sich für eine der tonspuren zu entscheiden. und leider ist mal wieder keine ov verfügbar. das alte prime-problem ...

Das mit Synchro ist wirklich anstrengend. Ich glaube, ich habe nur die Hälfte verstanden.

#109 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von gnathonemus 19.12.2020 23:37

avatar

bei mir war es weniger das nicht-verstehen, als das nicht-fokussieren können. ich glaube nicht, dass ich mit der ov verständnis-probleme gehabt hätte. aber ansonsten schon eine tolle doku, nicht?

#110 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Johnny Ryall 20.12.2020 07:39

avatar

Das in etwa meinte ich. Mal ist mein Ohr der deutschen Synchronstimme gefolgt, mal dem Original. Wobei ich Mapplethorpe im Original auch nicht gut verstanden habe. Und ja, sehr gut gemacht. Ich wusste bisher echt wenig über sein Leben und wie er so war als Mensch. Und ich wusste auch nicht, wen er alles porträtiert hatte.

#111 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von kafkaktus 11.01.2021 15:32

avatar

This Train I Ride

Atmosphärische Doku über drei Frauen, die als Trainhopper durch Amerika fahren oder gefahren sind. Biographische Skizzen, Einblicke in den sozialen Wandel der USA - schöne Bilder, Musik von Warren Ellis

#112 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von victorward 11.01.2021 16:03

avatar

das klingt interessant - danke für den Tipp

#113 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Johnny Ryall 31.01.2021 13:24

avatar

Eine Dokumentation über die Dokumentation "Zeugen - Aussagen zum Mord an einem Volk" von Karl Fruchtmann. Bei der Austrahlung 1981 kamen erstmals Überlebende des Holocaust im Fernsehen zu Wort. Die Reaktionen waren entsprechend: "Es gab wüste Beschimpfungen per Telefon und Brief. Das sei "Holo-Kotze", wütete ein Anrufer nach der Ausstrahlung der zweiteiligen Dokumentation von Karl Fruchtmann im Ersten. Der Filmemacher Fruchtmann, so erzählt der Radio-Bremen-Redakteur Jürgen Breest, hatte genau diese Reaktion erwartet.".

https://www.daserste.de/information/repo...en-kam-100.html

#114 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Der Lokus 31.01.2021 18:01

avatar

Aus gegebenem Anlass:THE TRUE STORY OF PUNK von und mit Iggy Pop in der ZDF Mediathek

Teil 1 : Die Geburt
Teil 2: Die Welle
Teil 3: Hardcore
Teil 4: Das Erbe

#115 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Johnny Ryall 31.01.2021 18:04

avatar

Ah, stimmt, wollte ich unbedingt anschauen.

#116 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Olsen 31.01.2021 19:05

avatar

Von welchem gegebenen Anlass reden wir?

#117 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Bartleby 04.02.2021 14:04

avatar

Hat hier jemand John was trying to contact aliens auf Netflix gesehen? Mir hat's ein wenig das Herz zerrissen. Gut angelegte 16 min.

#118 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Hobbes 10.02.2021 14:33

avatar

Ich habe ja inzwischen bei Sky schon vier mal die Doku "Hansa Studios: By the Wall 1976-90" gesehen. Für mich vielleicht die beste Musik Doku, die ich bislang gesehen habe. Leider gibt's die nicht mehr auf Sky, aber wenn ihr die Gelegenheit habt, solltet ihr unbedingt reingucken.

#119 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Johnny Ryall 21.02.2021 23:17

avatar

In der ARTE Mediathek gibt es aktuell eine unterhaltsame Dokumentation über das bekannte Rockfield Studio in Wales.

Bekannte Bands und Musiker, die dort aufnahmen sind u.a. Black Sabbat, Hawkwind, Robert Plant, Queen, Simple Minds, Stone Roses, Charlatans, Oasis und Coldplay. Und etliche Protagonisten kommen auch zu Wort.

https://www.arte.tv/de/videos/077332-000...-dem-bauernhof/

#120 RE: Dokumentarfilme sind manchmal besser! von Hobbes 21.02.2021 23:57

avatar

Danke für den Tipp.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz