Seite 2 von 2
#16 RE: King Bronkowitz: Songs für (meine) Ewigkeit Part II von Johnny Ryall 05.07.2020 14:50

avatar

Und was haben wir hier? Ich habe jetzt auch den mir eher unbekannten Sachen ein Ohr geliehen.

Girls Against Boys: Ist das noch Hardcore oder schon Post-HC? Ich finde es eher mit angezogener Handbremse gespielt, aber ich beschäftige mich einfach zu wenig mit dieser Art von Musik. Deswegen fällt es mir schwer, hier das Besondere rauszuhören. Aber schlecht ist der Song beileibe nicht. Er wächst sozusgen. Der Spannungsbogen ist sehr schön gespannt. Bei Poison Arrows geht es mir natürlich ähnlich, ich habe einfach keinen Plan, was diese Art von Musik ausmacht. Wobei die Routine, die man ihnen anhört, durchaus dazu beiträgt, dass meine Ohren sich ein wenig mehr aufgestellt haben. Schön druckvoll und souverän. Nina Simone verehre ich ebenfalls sehr und das Stück ist natürlich sehr gut ausgesucht. Ob des eher unübersichtlichen Œuvres konnte ich mich tatsächlich noch nie zum Einzelkauf eines Albums durchringen. Aber ich habe die 4-CD-Box mit den Aufnahmen bei Philips und da ist das hier natürlich auch dabei. Mein Favorit ist aber "Wild Is The Wind". Den Hörgenuss eben jenes muss ich dir wohl nicht nahelegen, oder? "Temples Of Boom" von Cypress Hill kenne ich, habe ich, mag ich und "Throw Your Set In The Air" ist der beste Song auf dem Album. Daumen hoch. Von Primus habe ich tatsächlich hier im Forum das erste Mal gehört. Ich finde die gar nicht übel, bin aber vorsichtig wegen der Warnungen, die Du gerne mal ausstößt, dass da doch ein gewisser Nervfaktor besteht. Daher habe ich bisher auch nur zu einer Compilation gebracht, auf der, wie ich gerade festestelle, auch dieses Stück ist. Das finde ich übrigens super. Ach, Hammerhead kommen aus Hessen? Erbarmen! Zu spät! Schlecht finde ich das nicht, aber wann genau sollte ich das auflegen? Als Hintergrund für einen chilligen Nachmittag mit meiner Liebsten taugt es eher nicht. Den Song von Janitor Joe finde ich dagegen schön abgründig und mit einer eher unterschwelligen Energie, die sich nach anderthalb Minuten schön entlädt, um sich dann wieder zurückzuziehen. Da höre ich auf jeden Fall weiter rein, auch wenn die Band vom Pech verfolgt ist. Wird sich schon nicht auf mich übertragen. Ah, die Abteilung 80er Jahre Radiomusik fängt mit Kool & The Gang an. Ich finde etliche Stücke von ihnen unwiderstehlich und das hier zählt auch dazu. Hihihi, Corey Hart. Letztens habe ich eine 80er Jahre Zusammenstellung ausgegraben, da ist das Lied auch drauf, in einer Maxi-Version. Glaube ich zumindest. Und ich habe verdächtig oft da hin geskippt. An die Zeit Anfang bis Mitte der 80er denke ich natürlich auch gerne zurück, deswegen gehen Songs aus der Zeit fast immer. Und zum Abschluss hast du mit "Let's Stay Together" von Al Green auch eines meiner ewigen Lieblingslieder herausgesucht. Ich finde das übrigens nicht schlimm, dass Stücke wie dieses gerne mal auf einem Soundtrack auftauchen. Manches hätte ich nie kennengelernt, wenn es nicht in einem Film gelaufen wäre.

#17 RE: King Bronkowitz: Songs für (meine) Ewigkeit Part II von King Bronkowitz 05.07.2020 15:59

avatar

Danke für die fundierte, ausführliche und positive Kritik, hätte mehr Verrisse erwartet und bin angenehm überrascht.

Es gibt übrigens zwei Hammerhead: die besagten deutschen, die ich übrigens auch mal live gesehen habe und schwer unterhaltsam fand ... und jene US - Band auf Amphetamine Reptile (mit den Ablegerbands Vaz und Todd). Hatten sich mal ein paar Jahre lang aufgelöst und haben vor geraumer Zeit Comeback gefeiert, allerdings mit deutlich angezogener Handbremse mittlerweile. All das Schräge und Laute in ihrer Musik soll übrigens nicht drüber wegtäuschen, das das richtig gute Musiker sind. Kann hier noch das Stück "Tuffskins" von ihrem Album "Ethereal Killer" (mein Favorit) empfehlen, reinhören kostet ja nix.

Bei Janitor Joe kann ich zu besagtem "Big Metal Birds" raten und noch das darauf enthaltene Stück "African Necklace" empfehlen. Der Nachfolger "Lucky" ohne Kristen Pfaff taugt deutlich weniger.

#18 RE: King Bronkowitz: Songs für (meine) Ewigkeit Part II von King Bronkowitz 05.07.2020 16:02

avatar

P.S.: GVSB sind sehr schwer einzuordnen. Paßt von Noiserock zu Post - HC zu Indierock in jede Schublade ... und dann auch wieder nicht.

#19 RE: King Bronkowitz: Songs für (meine) Ewigkeit Part II von Johnny Ryall 05.07.2020 16:48

avatar

Zitat von King Bronkowitz im Beitrag #17
Es gibt übrigens zwei Hammerhead: die besagten deutschen, die ich übrigens auch mal live gesehen habe und schwer unterhaltsam fand ... und jene US - Band auf Amphetamine Reptile (mit den Ablegerbands Vaz und Todd). Hatten sich mal ein paar Jahre lang aufgelöst und haben vor geraumer Zeit Comeback gefeiert, allerdings mit deutlich angezogener Handbremse mittlerweile. All das Schräge und Laute in ihrer Musik soll übrigens nicht drüber wegtäuschen, das das richtig gute Musiker sind. Kann hier noch das Stück "Tuffskins" von ihrem Album "Ethereal Killer" (mein Favorit) empfehlen, reinhören kostet ja nix.

Danke für die Aufklärung. Da habe ich nur halb hingeschaut bei der Recherche.

#20 RE: King Bronkowitz: Songs für (meine) Ewigkeit Part II von King Bronkowitz 05.07.2020 17:01

avatar

While playing in California, Pfaff was scouted by Eric Erlandson and Courtney Love of Hole, then looking for a bassist. Though she initially declined to join, Pfaff later reconsidered and moved to Seattle to work on Live Through This, Hole's second album

Wieder was gelernt. Dachte immer, Janitor Joe seien ihr Nebenprojekt abseits von Hole gewesen, dabei waren die ihre Hauptband. Das nur nebenbei.

#21 RE: King Bronkowitz: Songs für (meine) Ewigkeit Part II von miam 05.07.2020 19:58

avatar

Witzig, Deine Liste hätte ich jetzt tatsächlich in etwas lauter erwartet.
Nina Simone ist keine Überraschung, und dann auch noch Al Green - so wunderbar.

Sunglasses at night ist mir als Teenie der 80er irgendwann einmal zu viel für immer in die Ohren gekommen, aber überrascht mich in Deiner Listung tatsächlich ein bißchen.

Spannender Mix.

#22 RE: King Bronkowitz: Songs für (meine) Ewigkeit Part II von King Bronkowitz 05.07.2020 23:56

avatar

Zitat von miam im Beitrag #21
Witzig, Deine Liste hätte ich jetzt tatsächlich in etwas lauter erwartet.



Man ist um einiges älter geworden mittlerweile. Und breitgefächerter.
Aber danke!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz