Seite 2 von 2
#16 RE: DdR - Ten out of nine-million records in my living room von Krautathaus 26.11.2018 12:52

avatar

Zitat von tenno im Beitrag #14
Zitat von Krautathaus im Beitrag #10
mit den 10cc nach "Bloddy Tourists" konnte ich gar nichts mehr anfangen...zu glatt, und die unvergesslichen Hooks der alten Songs in weiter Ferne.


hier schließe ich mich an, und ergänze:
wax sind ja im prinzip eine fortführung der späten 10cc auf (noch) kommerziellerem level. und da ich zu allem überfluß während meiner tonmeisterausbildung auch noch "right between the eyes" als semesterarbeit zum tonschnitt auf den tisch bekam (ja, noch so richtig mit senkelband und rasierklinge), hatten die die herren gouldman und gold es nicht schwer, bei mir schnurstracks zum hassobjekt zu mutieren. allein schon deswegen waren mir godley & creme immer um kiloparsecs sympathischer.



Von Godley & Creme gibt's übrigens seit letztem Jahr eine Werkschau mit 5 CDs. Die "L" ist in meiner ewigen Top 10.

#17 RE: DdR - Ten out of nine-million records in my living room von DerKleineMusicFreund 26.11.2018 20:33

avatar

Schließe mich voll und ganz der Expertise von Krautathaus und Tenno an. Nach dem Split von 10CC wurden die verbleibenden 10CC (Stewart und Gouldmann) immer schwächer und Godley & Creme immer stärker. Ich empfehle dir daher also die alten 10CC Alben in der Ursprungsbesetzung (z.B. Sheet Music) und mal einfach in ein Album von Godley & Creme reinzuhören.

#18 RE: DdR - Ten out of nine-million records in my living room von Marla Singer 13.03.2019 14:07

avatar

Linda Ronstadt lässt mich ganz unentschlossen zurück. Klingt für mich zunächst mal gar nicht so sehr nach 70ern (was ich gut finde). Stellenweise ist mir da zu viel Pathos und sobald die Country-Elemente aufgedreht werden, bin ich eigentlich raus. Da kann sie nichts für, ich mag Country einfach nicht. Songs wie "Lo siento mi vida" haben mir aber richtig gut gefallen.

#19 RE: DdR - Ten out of nine-million records in my living room von Anorak Twin 09.10.2019 21:22

avatar

Schöner Text. Das Interview erinnert mich an die von Isa Karfunkelstein mit Manfred Krug. Musikalisch war es für mich von allen bisher gehörten Listen die größte Herausforderung für mich. 10cc haben mir gut gefallen. Von ihnen kannte (und mochte) ich bisher nur die Hits. Ich glaube Krautathaus gerne, dass sie früher besser waren, und sollte mich mal näher mit G&C befassen, von denen ich bisher auch nur die Hits (oder ist sogar nur einer?) kenne. Am unteren Ende der Skala standen, trotz der personellen Überschneidung, für mich Wax. Der Name sagte mir bisher nichts, aber der Sound ist genau der, mit dem die Formatradios der 80er meine Jugend zerstört haben.
Um das ganze nicht negativ enden zu lassen: David Lindley ist auch sehr fein.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz