Seite 1 von 2
#1 Verstärker-Tod von Mory 01.09.2017 12:57

Forum - HIIIILFE! Heute Morgen passierten gar gruselige Dinge im Hause Turini-Gaffory: Eben lief noch irgendeine echt anstrengende Platte, auf einmal hört man nur noch Dröhnen, eilt zum Plattenspieler, nimmt unangenehmen Gestank wahr, gerät in Panik.

Klartext: Der Verstärker riecht komisch, also haben wir ihn abgeklemmt. Heiß fühlte er sich nicht an, nur ein wenig warm. Es drang aber merklich warme Luft aus den Lüftungsschlitzen, die eben unangenehm roch.

A) Wo kriegen wir am besten einen neuen Verstärker her, ohne unser Erstgeborenes dafür opfern zu müssen?

B) Müssen wir uns Sorgen machen, dass mit dem Plattenspieler was nicht stimmt (das war nämlich unser erster Verdacht) und der den Verstärker mit ins Grab gezerrt hat? (Geht so was: Kann ein defekter Plattenspieler einen Verstärker kaputtmachen?)

#2 RE: Verstärker-Tod von Krautathaus 01.09.2017 14:23

avatar

A) Ebay Kleinanzeigen nach angenehmer Entfernung zu eurer Adresse sortiert. Ältere gute Verstärker mit gutem Phonoeingang werden teils für'n Appel udn Ei verkauft.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...591422-172-9198

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...527999-172-8247

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...51787-172-21578

B) Nein, der Plattenspieler kann da nichts anrichten. Eher ist halt im Verstärker irgendein Bauteil durchgeraucht.

Habt ihr keinen Fernsehtechniker in der Nähe, der den reparieren kann?

#3 RE: Verstärker-Tod von zickzack 01.09.2017 14:35

avatar

Da würde ich den 530er nehmen.

#4 RE: Verstärker-Tod von Johnny Ryall 01.09.2017 15:32

avatar

Ich habe noch eine Yamaha A-520 im Keller.



Ob der zu euch passt und wie er zu euch kommt, weiß ich aber nicht.

#5 RE: Verstärker-Tod von Johnny Ryall 01.09.2017 15:34

avatar

Oder ihr schaut hier vorbei:

http://www.techno-world-karlsruhe.de

#6 RE: Verstärker-Tod von Mory 01.09.2017 18:45

Das klingt ja alles schon mal gut. Jetzt muss sich nur @King Bronkowitz selbst einschalten und entscheiden, was zu tun ist. Bis dahin gibt's halt nur CDs und Tapes. (HA! Ich WUSSTE, dass die Stunde des Tapes noch mal schlagen würde!)

#7 RE: Verstärker-Tod von Mirabello 02.09.2017 08:11

avatar

CD und Tape geht nocht? Dann ist er ja gar nicht tot, nur schwer verletzt. Ich würde mal einen Verstärkerarzt holen!

#8 RE: Verstärker-Tod von tenno 02.09.2017 10:41

avatar

ich würde trotzdem erst mal den verstärker zu einem zuvor ausfindig zu machenden, aber bestimmt irgendwo vorhandenen hinterhofwerkstatt-lötzausel schleppen. die erfahrung zeigt, dass bei älteren geräten gerade die nicht so wohlriechenden rauchschwaden meist nur auf den exitus einzelner, leicht auszutauschender bauteile wie widerstände oder kondensatoren hinweisen. (unter DUAL-freaks hat der grüne entstörkondensator ob seiner suizidneigung den namen "knallfrosch".)

#9 RE: Verstärker-Tod von Mory 02.09.2017 13:54

Zitat von Mirabello im Beitrag #7
CD und Tape geht nocht? Dann ist er ja gar nicht tot, nur schwer verletzt. Ich würde mal einen Verstärkerarzt holen!


Oh, das war missverständlich. Nein, ich besitze eine kleine Anlage, die CDs abspielt und auch einen Kassettenrekorder. Der Verstärker gehört zur Anlage vom King, dem auch der Plattenspieler gehört.

#10 RE: Verstärker-Tod von Mirabello 02.09.2017 14:29

avatar

Zitat von Mory im Beitrag #9
Zitat von Mirabello im Beitrag #7
CD und Tape geht nocht? Dann ist er ja gar nicht tot, nur schwer verletzt. Ich würde mal einen Verstärkerarzt holen!


Oh, das war missverständlich. Nein, ich besitze eine kleine Anlage, die CDs abspielt und auch einen Kassettenrekorder. Der Verstärker gehört zur Anlage vom King, dem auch der Plattenspieler gehört.


Ach so!

#11 RE: Verstärker-Tod von Anorak Twin 02.09.2017 22:34

avatar

Zitat von Mirabello im Beitrag #10
Zitat von Mory im Beitrag #9
Zitat von Mirabello im Beitrag #7
CD und Tape geht nocht? Dann ist er ja gar nicht tot, nur schwer verletzt. Ich würde mal einen Verstärkerarzt holen!


Oh, das war missverständlich. Nein, ich besitze eine kleine Anlage, die CDs abspielt und auch einen Kassettenrekorder. Der Verstärker gehört zur Anlage vom King, dem auch der Plattenspieler gehört.


Ach so!


Ich hatte mich auch schon gefragt, ob CD-Player und Tapedeck etwa keinen Verstärker brauchen, mich aber nicht getraut was zu sagen, um nicht als Techniklaie und/oder unsensibel rüberzukommen.

Besteht eigentlich schon Markenschutz für den Threadtitel? Der wäre nämlich super geeignet für einen generischen zielgruppenorientierten Krimi für Musikinteressierte.

#12 RE: Verstärker-Tod von Mory 03.09.2017 13:50

Zitat von Anorak Twin im Beitrag #11


Besteht eigentlich schon Markenschutz für den Threadtitel? Der wäre nämlich super geeignet für einen generischen zielgruppenorientierten Krimi für Musikinteressierte.


Wenn ich das Ding lektorieren darf, schenke ich dir den Namen.

#13 RE: Verstärker-Tod von Blossom Toe 03.09.2017 15:24

avatar

Nimm einen Röhrenverstärker. Der klingt kuschliger und hält einen Atomkrieg aus.
Röhren sind Verschleißteile. In Russland und China werden aber günstige und qualitativ hochwertige Teile produziert.

#14 RE: Verstärker-Tod von tenno 03.09.2017 15:47

avatar

haben wir hier nicht auch einen user gleichen namens? ich muss jedesmal kurz schlucken, wenn ich den threadtitel lese.

#15 RE: Verstärker-Tod von Berthold Heisterkamp 03.09.2017 18:06

avatar

Hatten wir. Sein Account ist gestorben.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz